Anmelden
StarT 2. September 2024

Lerne, als Coach, Berater oder Therapeut körperorientiert und achtsam zu begleiten

Zertifizierte 4-monatige Online-Ausbildung 
in Prozess- & Körperorientierter Integration (PKI)
Stell dir vor
Das könntest bald du sein 🌱

Als PKI-Begleiter:in lernst du, einen tieferen Kontakt zu dir selbst zu entwickeln, innere Konflikte zu lösen und mehr Vertrauen und Halt in deinem Körper zu finden – und auch andere darin zu begleiten.

Du schaffst einen sicheren Raum, in dem jede Erfahrung liebevoll gehalten und in ihrer natürlichen Bewegung unterstützt werden kann. Dabei verbindest du fundiertes Wissen mit Empathie, Flexibilität und Begegnung auf Augenhöhe.

Du erforschst das Zusammenspiel innerer Bilder, Bewegungsimpulse, Gedanken und Gefühle und überführst die daraus entspringenden Erkenntnisse in neue, konstruktivere Verhaltensweisen, Denk- und Gefühlsmuster.

Eine Begleitung, die tief berührt und nachhaltig bewegt.

„Wir sind mehr Körper als Verstand. Der Verstand kann nicht weinen und lachen, er kann den Wind nicht spüren und die Erde nicht berühren. Nur durch den Körper vermögen wir dies.“
Emahó
Ist die Ausbildung das Richtige für dich?
  • Du möchtest dich selbst tiefer erfahren, einen liebevollen und konstruktiven Umgang mit deinen Gefühlen erlernen und mehr Sicherheit und Halt in deinem Körper finden?
  • Du bist coachend, beratend oder therapeutisch tätig und möchtest deine Arbeit durch eine achtsame Haltung und körperorientierte Methoden bereichern?
  • Du hast bereits begonnen, andere Menschen zu begleiten und wünscht dir noch mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in deiner Rolle als Begleiter:in?

Ganz gleich, ob du die Ausbildung zur reinen Selbsterfahrung machst, ganz am Anfang stehst oder bereits Profi auf deinem Gebiet bist, PKI kann für sich allein stehend oder ergänzend zu deinem bisherigen Ansatz genutzt werden.

Die drei Säulen von PKI

Der Name „Prozess- & Körperorientierte Integration“ steht für drei konkrete Grundsäulen, die Haltung und Methodik prägen
Körperorientiert
Der Körper ist die Grundlage unseres Selbsterlebens
In ihm ist unsere gesamte Geschichte mitsamt Ressourcen & Blockaden lebendig und findet ihren Ausdruck. Über subtile Signale teilt er uns mit, was stimmig ist und was nicht. Ein geschultes körperliches Gewahrsein gepaart mit fundiertem Wissen über unser Nerven­system und wie wir ein Umfeld für dessen gelingende Regulation schaffen, bildet eine wichtige Säule der PKI.
Integrativ
Nichts in uns ist kaputt – alles möchte verstanden werden
Das Selbst besteht aus vielen Teilen. Wie wir die Art der Beziehung zu unseren Persönlichkeits­anteilen gestalten, kann Wachstum fördern oder verhindern. Wir möchten eine integrative Haltung pflegen, die alle Erfahrungen und Aspekte des Selbst wertschätzt und willkom­men heißt. Statt sie zu verurteilen und inner­lich Partei zu ergreifen, integrieren wir sie in ein stimmiges Ganzes – ganz in ihrem Tempo.
Prozessorientiert
Alles Lebendige ist stetig in Bewegung
Die Dynamiken dieser Bewegung inneren Wachstums lernen wir immer besser kennen und erfahren, dass wir ihrer Intelligenz ver­trau­en können. Dabei gehen wir offen und neugierig vor und wertschätzen die indivi­du­elle Erfahrung eines jeden Menschen. Ohne festen Schritte-Plan, sondern immer flexibel mit dem Leben, das vor uns im Hier und Jetzt geschieht.
Anmelden
Über mich
Hey, ich bin Moritz 👋

Seit über 5 Jahren begleite ich nun Menschen in Einzelcoachings und Workshops körperorientiert und achtsam in eine liebevollere und konstruktivere Beziehung zu sich selbst. Hin zu mehr Selbstannahme, Authentizität, Lebendigkeit und einem Gefühl tieferer Verbundenheit.

Vermutlich hätte ich mir früher selbst genau solch eine Begleitung gewünscht. Damalige soziale Ängste und depressive Phasen ließen mich nach neuen Wegen suchen. Dabei durfte ich lernen, mir in meiner Lebendigkeit und Verletzlichkeit zu begegnen, Gefühle wahrzunehmen und Ausdruck für sie zu finden, mich zu zeigen und eine Verbindung zu anderen Menschen einzugehen, die sich wieder sicher und echt anfühlt.

Anfangs noch vor allem von der eigenen Suche nach Antworten motiviert, erlernte ich über die Jahre diverse Ansätze aus Coaching & Therapie. Wie ein Schwamm habe ich alles aufgesogen, was ich in die Finger bekam und setzte fasziniert die verschiedenen Puzzleteile zusammen. Manche davon behielt ich, viele andere sortierte ich wieder aus.

Geblieben ist all das, was nun das Herz von PKI ausmacht: Ein Ansatz, der aktuelle neurobiologische Erkenntnisse mit bewährten Methoden wie Focusing und dem Teilemodell und pragmatischen Ideen östlicher Philosophien verbindet.

Erfahrungen mit meiner Begleitung

Das erwartet dich in der
4-monatigen Ausbildung

Praktische Übungen
Zwischen den Gruppentreffen gehst du Übungen nach, um dein Wissen und deine Fertigkeiten zu vertiefen – für dich allein sowie partnerschaftlich mit anderen Teilnehmenden.
Austausch
In einer gemeinsamen Gruppe kannst du dich jederzeit mit anderen Teilnehmenden austauschen, Erfolge teilen, Fragen stellen und dich zum partnerschaftlichen Üben verabreden.
12 Treffen
Drei mal monatlich treffen wir uns als Gruppe online via Zoom. Du lernst Theorie & Praxis, wir gehen gemeinsamen Übungen nach und es gibt genügend Raum, um Fragen zu stellen.
Alle unsere Treffen werden aufgezeichnet. Solltest du mal nicht live dabei sein können, kannst du die Inhalte jederzeit nachholen und bei Bedarf wiederholen.
Woche
01
Haltung & Säulen von PKI
  • Ein neuer Körperbegriff
  • Der Körper als Resonanzraum
Woche
02
Sicher verankert: Ressourcen
  • Sicherheit, Verbundenheit und Authentizität
  • Die Ressource hinter dem „Problem“
Woche
03
Der von innen gespürte Körper
  • Die Arbeit mit dem Felt Sense
  • Körperliche Empfindungen als Tor zu Bedeutung
In Woche 04 findet kein Treffen statt.
Woche
05
Grundlagen der Polyvagaltheorie I
  • Das autonome Nervensystem
  • Neurozeption
  • Bedingungen für gelingende Selbst- & Co-Regulation
Woche
06
Grundlagen der Polyvagaltheorie II
  • Haltung & Säulen von PKI
Woche
07
Traumasensibel begleiten
  • Umgang mit "zu viel" und "zu wenig"
  • Pendulation & Titration
In Woche 08 findet kein Treffen statt.
Woche
09
Präsenz & Identifikation
  • Was ist das Selbst, was ist ein Anteil?
  • Identifikationen erkennen
  • Präsenzfördernde Sprachmuster
Woche
10
Vertiefung: Innere Anteile
  • Umgang mit Widerständen
  • Das Gefühl über das Gefühl
Woche
11
Einladungen & Experimente
  • Fragen vs. Einladungen
In Woche 12 findet kein Treffen statt.
Woche
13
Eine Sitzung im Überblick
  • Flexibilität und Lebendigkeit statt starrer Strukturen
  • Überblick: Haltungen, Elemente und Interventionen im Zusammenspiel
Woche
14
Intuition
  • Abgrenzung & Selbsthalt als Begleiter:in
  • Der eigene Körper als Resonanzraum für den Prozess
  • Impulse spüren und vertrauen lernen
Woche
15
Abschluss
  • Wiederholung der wichtigsten Konzepte
  • Integration in vorhandene Ansätze
  • PKI-Partnerschaften
In Woche 16 findet kein Treffen statt.
*Der Modulplan bietet einen groben Überblick und kann sich bei Bedarf hinsichtlich Reihenfolge und Umfang der Inhalte noch ändern.

Du wirst lernen…

  • die Sprache deines Nervensystems immer besser zu verstehen und Impulse für gelingende Regulation zu setzen.
  • mehr Präsenz zu kultivieren und innerem Erleben annehmender und wohlwollender zu begegnen.
  • Ressourcen zu stärken und mehr Halt und Sicherheit im eigenen Körper zu finden.
  • ohne festen Schritte-Plan kreativ & flexibel der Weisheit des Körpers zu folgen, um eigene, wirklich stimmige Antworten zu finden.
  • über die Arbeit mit Bildern, Bewegungen, Gedanken und Gefühlen nachhaltige Veränderungen in Denken, Fühlen und Handeln zu bewirken.
  • selbst herausfordernde Gefühle gut halten zu können und ihre Energie konstruktiv zu nutzen.
  • körperliche Signale besser wahrzunehmen und als Weg zu tieferer Erkenntnis zu erfahren.
  • mit inneren Widerständen umzugehen und Blockaden liebevoll zu lösen – ohne Druck, traumasensibel und ganz in dem Tempo, das es gerade braucht.
  • erstarrte innere Anteile wieder beziehungsfähig zu machen und in ein lebendiges, stimmiges Ganzes zu integrieren.
  • aktiv zuzuhören und präsenzfördernde Sprachmuster zu verwenden.
  • eine Haltung zu verkörpern, die von Mitgefühl, Zuversicht, Neugier, Wohlwollen und Akzeptanz geprägt ist.
  • einen sicheren Raum zu schaffen, in dem sich geöffnet werden kann.
  • dich in deiner Rolle als Begleiter:in selbst zu halten und deinen Fähigkeiten und intuitiven Impulsen zu vertrauen.
Wenn wir lernen, das Leben in seinem Ausdruck nicht mehr verbiegen zu wollen, erfahren wir, dass es sich wie von selbst fährt und genau über den nächsten stimmigen Schritt Bescheid weiß. Andere in ihrer Entwicklung zu begleiten bedeutet dann vor allem, dieser Intelligenz zu vertrauen und ein Umfeld zu schaffen, in dem es in seiner natürlichen Bewegung nicht mehr gehindert wird.

Programm Details

Teilnahmevoraussetzungen
Das bringst du mit:
  • Ausreichend Zeitkapazitäten: Wöchentlich ca. 2,5 Stunden, um bei den Live Sessions dabei zu sein plus 2-4 Stunden für vertiefende Übungen
  • Die Bereitschaft, dich deiner Innenwelt zuzuwenden, dich zu reflektieren und dich auf körperliches Erleben einzulassen
  • Psychische Stabilität: Du bist grundlegend in der Lage, deiner Innenwelt (Gefühlen, Gedanken, Körperempfindungen) zu begegnen, ohne signifikante emotionale Einbrüche zu erleben.
  • Ein gutes Level an Selbstkenntnis und Eigenwahrnehmung
  • Ein offener Geist und ein offenes Herz für neue Ansätze

Du bist dir unsicher, ob es passt? Vereinbare einen Call mit mir oder schreibe mir deine Fragen per E-Mail 💌

Wann wir uns treffen (Termine)

Die Ausbildung startet am 2. September 2024 und endet am 9. Dezember 2024. Wir treffen uns wöchentlich immer Montags von 18:00 bis 20:30 Uhr.

Jede vierte Woche findet kein Treffen statt. Diese Woche kannst du nutzen, um das Gelernte anzuwenden und ggf. Inhalte und Übungen nachzuholen.

Zeitplan der Treffen
expand_more

02. September
09. September
16. September

— eine Woche Pause —

30. September
07. Oktober
14. Oktober

— eine Woche Pause —

28. Oktober
04. November
11. November

— eine Woche Pause —

25. November
02. Dezember
09. Dezember

— Support bis zum 16. Dezember —

Voraussetzungen zur Zertifizierung
Zertifizierung: „PKI-informiert“
expand_more

Strebst du eine Zertifizierung an und möchtest deine Arbeit als „PKI-informiert“ bezeichnen dürfen, solltest du folgende Voraus­setzungen erfüllen:

  1. Teilnahme an min. 10 von 12 Live-Gruppen­treffen. Weitere nicht wahr­genom­mene Treffen können mit Einzel­sitzungen kompensiert werden (120 €).

  2. Dokumentation der wöchentlichen Einzel- sowie Partner­übungen.
  3. Zwei Einzelsitzungen¹ (120 € / Sitzung)
  4. Eine Supervisionssitzung (150 €): Du reichst eine Aufnahme einer von dir für eine fachfremde Person gehaltene Sitzung ein und erhältst dazu anschließend detailliertes Feedback und die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

¹ Zuvor bereits genommene Einzelsitzungen können angerechnet werden.

Ohne Zertifizierung

expand_more

Du kannst den Kurs lediglich zur Selbsterfahrung und ohne Zertifizierung absolvieren. Dann brauchst du keinen besonderen Anforderungen nachkommen.

Kosten & Anmeldung

Spare 690 €
Bis 02.07.24
Super Early Bird 🐣
1.490 €

Zahlbar in bis zu 10 Raten

Der Super Early Bird Preis ist um 300 € günstiger und beinhaltet die für die Zertifizierung nötigen Einzel­sitzungen sowie eine Super­visions­sitzung.

Inklusive Zertifizierung
  • check
    2 Einzelsitzungen (240 €)
  • check
    Supervisionssitzung (150 €)
Anmeldung
Spare 300 €
Bis 02.08.24
Early Bird 🐥
1.490 €

Zahlbar in bis zu 10 Raten

Mit dem Early Bird sparst du 300 €. Strebst du eine Zertifizierung an, sind zusätzlich zwei Einzelsitzungen¹ (je 120 €) sowie eine supervisierte Sitzung (150 €) erforderlich.

Buchbar ab 3. Juli
Ab 03.08.24
Standard
1.790 €

Zahlbar in bis zu 10 Raten

Strebst du eine Zertifizierung an, sind zusätzlich zwei Einzelsitzungen¹ (je 120 €) sowie eine supervisierte Sitzung (150 €) erforderlich.

Buchbar ab 3. August
¹ Zuvor bereits genommene Einzelsitzungen können angerechnet werden.
*Alle Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer von 19% (Deutschland)

Häufig gestellte Fragen

Eine Einzelsitzung buchen (kein Paket)

Eine einzelne 1:1 Sitzung kannst du für 180 € (inkl. MwSt.) pro Sitzung á 60 bis 90 Minuten buchen.

Ort & Dauer der Sitzungen

Wir treffen uns – je nach deinen Möglichkeiten und Präferenzen – Online via Zoom oder vor Ort in Oldenburg (Oldb). Eine Sitzung nimmt in der Regel ca. 60 bis 90 Minuten in Anspruch.  Ich blocke mir für jede Sitzung ausreichend Zeit, sodass kein wichtiger Prozess aufgrund von Zeitmangel unterbrochen wird.

Abstand der Sitzungen

Die im Paket erworbenen Sitzungen können innerhalb des jeweils angegebenen Zeitraums eingelöst werden. Die Frequenz ist flexibel und richtet sich nach deinem Thema und Bedarf. Allgemein ist ein wöchentlicher Rhythmus sinnvoll, um dran zu bleiben. Bei intensiveren Prozessen kann es auch mal temporär ein halbwöchentlicher Rhythmus sein, der dann später auf zweiwöchentlich oder monatlich reduziert wird. Ich werde dir in dieser Hinsicht regelmäßig eine Einschätzung und Empfehlung geben.

WhatsApp-Begleitung

Buchst du ein Paket mit WhatsApp-Begleitung, kannst du mir jederzeit Direkt­nachrichten schreiben und mir Fragen stellen. So stehst du auch zwischen unseren Sitzungen mit nichts allein da. Damit es für mich machbar bleibt, gib mir bis zu 48 Stunden Zeit für die Antwort. Ist es dringend, bemühe ich mich, dir noch am selben Tag innerhalb weniger Minuten bis Stunden zu antworten.

Ratenzahlung & Vergünstigungen

Bei Bedarf ist es möglich, die Kosten in monatlichen Raten zu zahlen – dazu wähle im Bestellvorgang die entsprechende Option aus. Außerdem, solltest du in einer finanziell schwierigen Situation sein, biete ich in bestimmten Fällen Vergünsti­gungen an. Schreibe mir dazu eine Nachricht an letme@feelthatshift.de

Garantie & Rücktritt

Falls du feststellen solltest, dass es doch nicht das Richtige für dich ist, kannst du entweder vor Inanspruchnahme deiner dritten Sitzung oder vor Ablauf von 21 Tagen von dem Paket zurücktreten. In diesem Fall zahlst du lediglich für die bis dahin genutzten Sitzungen (180 € inkl. MwSt. pro Sitzung).

Ist PKI “traumasensibel”?
expand_more

Ja, wir lernen, ganz im eigenen Rhythmus des jeweiligen Nervensystems zu arbeiten und vermeiden somit eine mögliche Überforderung (die zu einer Retraumatisierung führen kann). Es geht darum, zu jedem Zeitpunkt in einen Zustand der Präsenz zu finden – ein Gefühl der Sicherheit, Stabilisierung sowie Ressourcen sind dabei besonders wichtig.

Aber Vorsicht: Traumasensibel zu arbeiten bedeutet nicht, dass du z.B. anbieten kannst, mit Trauma zu arbeiten. Du bist dadurch nicht automatisch ein/e Traumatherapeut:in.

Vielmehr geht es darum, mögliche Traumata zu erkennen und sensibel mit ihnen umzugehen, sodass wir keinen ungewollten Schaden anrichten.

Wieviel Zeit muss ich pro Woche investieren?
expand_more

Du solltest dir pro Woche ca. 2,5 Stunden für unsere gemeinsamen Treffen und zusätzlich zwischen 2,5 und 4 Stunden für Übungen (allein und partnerschaftlich) reservieren. Zusammen macht das also 5–7 Stunden pro Woche.

Wie sieht der typische Wochenplan während der Ausbildung aus?
expand_more
  • Wir treffen uns wöchentlich am Montag von 18 bis 20:30 Uhr als Gruppe online via Zoom.
  • Jede vierte Woche findet kein Treffen statt. In dieser Zeit kannst du z.B. Aufgaben aufholen, das Gelernte anwenden, Inhalte wiederholen und vertiefen oder einfach nur Pause machen. :)
  • Fast jede Woche wirst du dich mit jemandem aus der Gruppe für eine partnerschaftliche Übung verabreden. Das dauert ca. 1,5 bis 2 Stunden. Mit wem du übst, wechselt – so lernst du möglichst viele aus dem Kurs kennen.
  • Je nach Thema kann es zusätzliche Übungen geben, denen du für dich allein nachgehst. Wann du diese machst, kannst du entscheiden. Hierfür solltest du ein paar Minuten täglich einplanen (1–2 Stunden pro Woche).
Muss ich bei allen 12 Treffen live dabei sein?
expand_more

Nein, es kann schließlich immer mal etwas dazwischen kommen 😊

Strebst du allerdings eine Zertifizierung an, solltest du bei mindestens 10 von 12 Treffen anwesend sein.

Weitere nicht wahrgenommene Treffen können mit Einzelsitzungen ausgeglichen werden (120 €), in denen wir die wichtigsten Inhalte und Übungen gemeinsam durchgehen und du mögliche Fragen stellen kannst.


Muss ich mein Video während der Treffen anschalten?
expand_more

Nein, dein Video anzuschalten ist nicht verpflichtend.

Trotzdem möchte ich dich dazu einladen und ermutigen, dich zu zeigen – so wie es auch bei einer Präsenzausbildung vor Ort der Fall wäre. Das trägt zu einem schöneren und verbundeneren Gruppengefühl bei, wir lernen uns besser kennen und spüren, dass wir nicht nur mit einem schwarzen Bildschirm im Raum sind und gemeinsam auf diesem Lernweg gehen. :)

Gleichzeitig kenne auch ich die Tage, an denen das schwieriger sein kann und das Bedürfnis nach Rückzug stärker ist – alles fein! 😊

Werden die Gruppentreffen aufgezeichnet?
expand_more

Ja, all unsere Gruppentreffen werden aufgezeichnet und stehen dir spätestens 24 Stunden nach unserem Treffen zur Verfügung. So kannst du es nachholen, falls du mal nicht live dabei sein konntest, und beliebig oft Inhalte wiederholen. Die Aufzeichnungen bleiben mindestens 1 Jahr online.

Welche technischen Voraussetzungen benötige ich?
expand_more

Du solltest dich am besten über einen Laptop/PC/Tablet mit stabiler Internet­verbindung in Zoom einloggen können und eine Kamera sowie ein Mikrofon haben. Am besten befindest du dich außerdem während unserer Treffen an einem ruhigen, ungestörten Ort.

Ein Smartphone ist weniger gut geeignet, da du so schwieriger z.B. gezeigte Texte & detailliertere Grafiken verfolgen kannst.

Welche Anforderungen an eine Zertifizierung gibt es?
expand_more

Strebst du eine Zertifizierung an und möchtest deine Arbeit als „PKI-informiert“ bezeichnen dürfen, solltest du folgende Voraus­setzungen erfüllen:

  1. Teilnahme an min. 10 von 12 Live-Gruppen­treffen. Weitere nicht wahr­genom­mene Treffen können mit Einzel­sitzungen kompensiert werden (120 €).

  2. Dokumentation der wöchentlichen Einzel- sowie Partner­übungen
  3. Zwei Einzelsitzungen¹ (120 € / Sitzung)
  4. Eine Supervisionssitzung (150 €): Du reichst eine Aufnahme einer von dir für eine fachfremde Person gehaltene Sitzung ein und erhältst dazu anschließend detailliertes Feedback und die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

¹ Zuvor bereits genommene Einzelsitzungen können angerechnet werden.

Kann ich den Kurs auch ohne Zertifizierungs­absicht belegen?
expand_more

Na klar 😌 Du kannst den Kurs lediglich zur Selbsterfahrung und ohne Zertifizierung absolvieren.

Gibt es die Möglichkeit einer Ratenzahlung?
expand_more

Ja, du kannst die Kurskosten auch in 2 bis 10 Raten zahlen. Da dies leider einen höheren Verwaltungsaufwand bedeutet (z.B. in der Buchhaltung), berechne ich pro Rate zusätzlich 15 €. Schreibe mir bei Interesse an einer Ratenzahlung eine E-Mail an letme@feelthatshift.de

Du bist dir noch unsicher
oder hast noch Fragen?

Trag dich gern in meinen Kalender ein und wir sehen uns schon bald bei Zoom 🙌
Termin für ein Infogespräch